Medizinisch

EU setzt sich für Mediweed ein

Von: Markus, February 14, 2019

EU will Einsatz von Cannabis als Medizin fördern

Das Thema rund um Cannabis als Medizin und Heilpflanze wird zurzeit weltweit immer wichtiger, größer und damit präsenter. Immer mehr Länder und Staaten – nicht nur innerhalb der EU – gehen dazu über, Cannabis als Arzneimittel wieder zu etablieren und zu legalisieren – auf welche Art und Weise auch immer dies im Einzelnen geschehen mag. Wie wir berichteten, hat auch die WHO nun die Empfehlung ausgesprochen, Cannabis innerhalb der internationalen Drogenverträge von 1961 und 1971 herunterzustufen, und zwar von der Kategorie der gefährlichsten und unnützesten Drogen in jene der medizinisch wertvollen Substanzen.

Jetzt hat das EU-Parlament beschlossen, sich ebenfalls der Sache anzunehmen und die Möglichkeiten von Cannabis als Medizin bekannter und leichter zugänglich zu machen sowie entsprechende Schritte einer Wiedereinführung zu fördern. Darüber berichtete unter anderem der “Schweizer Bauer” am 14. Februar 2019. Demnach hatte das EU-Parlament am Mittwoch, 13. Februar 2019, in Straßburg verkündert, dass künftig mehr Geld in die Cannabis-Forschung investiert werden solle. Außerdem soll der Begriff des “medizinischen Cannabis” genauer definiert werden, um einen schlichten Freizeitkonsum von therapeutischen Anwendungen besser abgrenzen zu können. Die Europa-Abgeordneten sind sich darüber einig, dass die bisherigen finanziellen und juristischen Hürden, die den Einsatz von Mediweed erschweren, von der EU-Komission und den einzelnen EU-Staaten abgeschafft werden sollen, so dass Cannabis in der Medizin leichter eingesetzt werden kann.

Über dies muss ein Stigma überwunden werden, was zwar nach und nach auch der Fall ist. Trotzdem gibt es auch immer wieder Ärzte, die sich weigern, ihren Patienten Cannabis als Arznei zu verordnen. Wie der SPD-Abgeordnete Tiemo Wölken im Rahmen der Sitzung richtig anmerkte, sollte in Zukunft sichergestellt werden, dass bedürftige und gehandicapte, sprich kranke Menschen mit einer legalen und sicheren Medizin versorgt werden können. Das ist bislang nämlich nicht der Fall – und das im Grunde EU-weit.

Hier geht es zum Artikel des “Schweizer Bauern”: https://www.schweizerbauer.ch/politik–wirtschaft/international/eu-will-medizinal-hanf-foerdern-47543.html

Teile diesen Artikel Linkedin Pinterest

Lees verder

Medizinisch

WHO empfiehlt Neubewertung von Cannabis

Von: Soft Secrets, March 22, 2019

Wendepunkt für die weltweite Drogenpolitik? Die Weltgesundheits-organisation (WHO) empfiehlt der UNO, Cannabis innerhalb der drogenpolitischen Bewertung neu einzustufen. Das ist zwar keine rechtlich bindende...

— Lese mehr
Medizinisch

Cannabinoide aus Bierhefe

Von: Markus, March 5, 2019

Forscher finden heraus, wie man aus Bierhefe Cannabiswirkstoffe herstellt Die Forschung schreitet voran. Dass Cannabinoide wie THC und CBD aus anderen Organismen oder Materialien...

— Lese mehr
Medizinisch

Wohlbefinden dank Cannabidiol

Von: Markus, February 19, 2019

Cannabidiol hat keine psychoaktiven, dafür aber heilende Effekte Der Markt bietet einen ganzen Haufen an CBD-Produkten, die alle mehr oder weniger teuer sind. Es...

— Lese mehr
Medizinisch

Harvard-Studie: Kiffen erhöht Anzahl der Spermien

Von: Markus, February 8, 2019

Cannabis-Rauchen wirkt sich positiv auf Anzahl der Spermien aus In Harvard (USA) hat sich jetzt im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie herausgestellt, dass das Rauchen...

— Lese mehr
SoftSecrets nu ook online

Soft Secrets ist online verfügbar

Beste Interviews und Nachrichten. Themen, die dich interessieren und Bilder, die ich inspirieren. Mit Infos zu Beauty, Mode, Essen, TV, Musik, Kunst und Film.

Alle Magazine
x

We use cookies to give you the best possible online experience. By agreement you allow us to use cookies as indicated in our cookies policy.