Nachrichten

Online-Befragung zu Drogenkonsum

Von: Markus, October 18, 2017

Checkit startet Online-Befragung zu Konsumverhalten und mehr

Das österreichische Kompetenzzentrum für Freizeitdrogen, der Verein Check it! in Wien, hat jetzt eine große europäische Online-Befragung zum Drogenkonsum gestartet. Die Aktion wird zunächst in Österreich, Belgien, Estland, Lettland, Litauen, Polen und Großbritannien durchgeführt – jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und im vergangenen Jahr mindestens einmal eine psychoaktive Substanz eingenommen hat, kann teilnehmen.

Die Motivation, die hinter der Umfrage steht, wird von den Check-it-Aktivisten folgendermaßen beschrieben: “Das Ziel besteht darin, Informationen zu den verschiedenen Konsummustern in Europa zu erhalten, insbesondere wie oft Personen unterschiedliche Drogen konsumieren, wie sie sie einnehmen und wie viel sie davon konsumieren. Damit erhoffen wir uns, ein detaillierteres Bild des Drogenkonsums in Europa zu erhalten, welches die zukünftige europäische Drogenpolitik beeinflussen kann.” (Quelle)

In Zusammenarbeit mit dem European Monitoring Centre for Drugs and Drug Addiction (EMCDDA) hat die Check-it-Gruppe einen Fragebogen ausgearbeitet, der das Konsumverhalten von Drogennutzern erhellen soll.
Ziel ist nicht etwa, die Teilnehmer auszuspionieren – zumal die Befragung komplett anonym erfolgt -, sondern ein Bild von der europaweiten Nutzung der verschiedenen psychoaktiven Drogen zeichnen zu können. Immerhin ist die Affinität zu Rauschdrogen weltweit gegeben und groß – ein Argument mehr, das konservative Drogenverbot, den War on Drugs, anzuzweifeln.

Zur Motivation: Check it will zusammen mit dem EMCDDA die “zur Verfügung gestellten Informationen (…) für Forschungszwecke [verwenden], um zu erfahren, wie sich die Frequenz und die Menge der konsumierten Drogen innerhalb von Europa unterscheiden.” Dabei werden die in der Befragung “gewonnenen Informationen (…) dazu verwendet, einen Beitrag für eine evidenzbasierte und rationale Drogenpolitik zu leisten.

Unter anderem werden Fragen zur Einstellung und Meinung der Konsumenten abgefragt, zum Beispiel, ob “der Konsum von Haschisch oder Gras/Weed erlaubt sein [sollte]”, “Wann hast du das letzte Mal Cannabis konsumiert?”, aber auch Fragen zu Amphetamin, MDMA, Research Chemicals und vielen anderen Substanzen werden gestellt.

Geht auf die Website der Umfrage und nehmt teil, damit wir in Zukunft besser gegen die Auswüchse des Drogenkriegs gerüstet sind. Solche Projekte von akzeptanzorientierten Präventions-Organisationen sind wichtig, um künftig in der Diskussion die besseren Argumente an der Hand zu haben.
Hier geht es zur Umfrage: https://drugusersurvey.limequery.com/index.php/survey/index

Teile diesen Artikel Linkedin Pinterest
[pro_ad_display_adzone id=425]

Lees verder

Nachrichten

Mit Gras gegen Verkehrstote

Von: Markus, April 12, 2018

Verkehrstote und Unfälle sollen mit Cannabis vermindert werden USA, Oregon: Es ist auf der einen Seite vorbildlich, auf der anderen Seite eine Ironie des...

— Lese mehr
Medizinisch

Wenn Nonnen kiffen, growen und dealen

Von: Markus, April 10, 2018

In den USA gibt es Nonnen, die auf Cannabis setzen Religion und Kirchen waren schon immer irgendwie eigenartig. Mal vollkommen borniert und spießig, mal...

— Lese mehr
Nachrichten

Mediweed für Österreich?

Von: Markus, April 5, 2018

Österreich diskutiert über medizinisches Marijuana In Österreich herrscht in Sachen Cannabis eine andersartige Politik als zum Beispiel in Deutschland und in der Schweiz. Zwar...

— Lese mehr
Nachrichten

Ein Hanfcafé mal anders

Von: Markus, April 4, 2018

In der Schweizer Gemeine Flims entsteht ein Hanfcafé aus Cannabis Ein Hanfcafé zu eröffnen ist der Traum vieler Cannabis-Enthusiasten. In der Schweizer Gemeinde Flims...

— Lese mehr
SoftSecrets nu ook online

Soft Secrets ist online verfügbar

Beste Interviews und Nachrichten. Themen, die dich interessieren und Bilder, die ich inspirieren. Mit Infos zu Beauty, Mode, Essen, TV, Musik, Kunst und Film.

Alle Magazine