Nachrichten

ASK ED

Von: Soft Secrets, December 28, 2018

ALTE SAMEN
Ich habe Samen in meinem Schreibtisch gefunden, die über 20 Jahre alt sind. Werden sie keimen?

Wahrscheinlich nicht. Saatgut verdirbt am schnellsten, wenn es warm gehalten wird. Kühle Temperaturen (wie beispielsweise im Kühlschrank) verlängern seine Lebensfähigkeit. Ununterbrochene Tiefkühlung erhält die Lebenskraft des Samens jahrelang. Saatgut, das bei Zimmertemperatur in einer Schreibtischschublade aufbewahrt wird, ist in der Regel nur wenige Jahre lebensfähig.

Wenn du viele Samen hast, könntest du ein paar aufknacken, um zu sehen, ob der kleine Embryo darin noch frisch und lebendig ist. Wenn sie ausgetrocknet oder deformiert sind, dann sind sie tot oder beschädigt und werden nicht keimen.

Alte Samen brauchen länger zum Keimen als frische Samen. Bei ersteren kann es bis zu zwei Wochen dauern, bis sie aufplatzen, weil die für diesen Prozess genutzten Enzyme und Hormone ihre chemischen Eigenschaften eingebüßt oder sich verflüchtigt haben. Mit weniger “Wegbereitern” verlangsamt sich der Keimungsprozess.

Der Hormon- und Enzymmangel führt zu Problemen hinsichtlich der Überlebensfähigkeit. Die meisten Sämlinge sterben kurz nach der Keimung, kaum nachdem ihre Keimblätter oder das erste Paar gezackter echter Blätter zum Vorschein gekommen sind. Normalerweise gelangt nur ein kleiner Prozentsatz von ihnen über dieses Stadium hinaus. Solche Pflanzen sind gewöhnlich schwach statt kraftstrotzend. Die Mühe muss nicht unbedingt umsonst gewesen sein, da sie für Züchtung verwendet werden können.

Ein möglicher Grund für die Verzögerung der Keimung: Die Schale hat sich verhärtet und ist dadurch wasserundurchlässiger geworden, überhaupt schwierig zu durchdringen. Ich selber glaube nicht, dass dem so ist – es scheint stattdessen ein internes Problem mit dem Embryo zu sein, wie ich oben beschrieben habe. Um dieses Problem zu beheben, wird empfohlen, die Schalen mit einem feinen Sandpapier abzuschleifen oder sie mit einem Messer etwas aufzuschneiden. Andere schlagen vor, sie 24-48 Stunden lang in Wasser mit darin gelösten Zusätzen einzuweichen, damit der Keimungsprozess beginnen kann.

Es gelang wiederum Experimentatoren mit DMSO, das Wasser (gelöste Substanzen mit sich führend) verhilft, sowohl die Schale als auch die Zellmembranen zu durchdringen und die Keimrate zu erhöhen, aber die Sämlinge starben alle innerhalb von Tagen oder Wochen. Möglicherweise kann DMSO zusammen mit Huminsäuren und Stickstoff (N), wie unten beschrieben, zum Überleben beitragen.

Für Rezepte mit einem Viertel Liter Wasser nimmt man 1/4-1/2 Teelöffel Wasserstoffperoxid, 1/4 Teelöffel Huminsäure und/oder Melasse bzw. Zucker. Diese sind bezogen auf die Keimung an sich ohne besondere Bedeutung, aber die Huminsäure und der Zucker können auf die Sämlinge kräftigend wirken.

Die Samen nicht tief in sterilem Substrat einpflanzen und Mykorrhiza dazugeben. Verwende die Huminsäuren- und Melasserezeptur sowie eine kleine Menge N (Stickstoff), also beispielsweise 1/8 Teelöffel Dünger mit hohem Stickstoffgehalt und Mikroorganismen, Fischemulsionsdünger oder Guano, der viel Stickstoff enthält. So wird das Wachstum von Beginn an unterstützt und den Pflanzen geholfen, früh mit der Fotosynthese zu beginnen und die empfindliche Sämlingsphase zu überstehen.

Eine Wärmematte verwenden, um die Temperatur zwischen 22 und 24 °C zu halten.

Bis die Samen keimen, kann etwas dauern. Ein leichtes Sprühen mit der Wasserrezeptur könnte helfen. Bleibt auf ein Wunder – eine lebensfähige Pflanze – zu hoffen.

ASK ED

DIGITALE MIKROSKOPE
Ich habe eine elektronische Lupe gesehen, die sich an einen Computer anschließen lässt. Man kann sie einsetzen, um Schädlinge zu entdecken. Weißt du, wo ich eine auftreiben kann?

Such’ nach digitalen Mikroskopen mit einer Internet-Suchmaschine wie Google, oder auf Verkaufs-Webseiten. Du findest ein Sortiment an elektronischen Lupen im Preis von einigen wenigen bis zu Tausenden Dollars.

UNTERSCHIEDLICHE WIRKUNG VON CANNABIS
Sind alle THC-Moleküle gleich? Wenn ja, womit hängt es zusammen, wenn bei einem gleichen THC-Prozentanteil zweier Sorten Wirkung und Erlebnisse – beispielsweise Euphorie bei der einen, Entspannung bei der anderen – verschieden sind?

Im meisten Cannabis findet sich hauptsächlich Delta-9 THC. Häufig weisen Sorten geringe Mengen anderer Cannabinoide auf. Davon wirken einige (wie CBD und CBG) beruhigend, sind aber nicht psychotrop. Und keines der Cannabinoide riecht.

Du hast wahrscheinlich bemerkt, dass es zwischen dem Geruch und der Wirkung von Cannabis einen Zusammenhang gibt. Bei diese Gerüchen handelt es sich um produzierte Terpene; sie sind Bestandteile der ätherischen Öle von Pflanzen. Diese Öle samt den darin enthaltenen Terpenen sind die Schlüsselkomponenten der Aromatherapie. Sie können sowohl physische als auch psychische Wirkungen auslösen.

Dr. Rafael Mecholum, der THC entdeckte, nennt die kombinierte Wirkung von THC (und vielleicht auch anderen Cannabinoiden) und Terpenen den “Entourage-Effekt”. Er beschrieb, was Millionen von Marihuanakonsumenten schon lange vorher festgestellt hatten, dass sich Terpene und THC während der Verarbeitung im Körper gegenseitig beeinflussen, was das gesamte Erleben verändert. Sie sind gemeinsam für unterschiedliche Wirkungen einer Sorte verantwortlich.

VERFEINERUNG VON PRODUKTEN
In deinem Buch Marijuana Harvest, sprichst du über Qualitätserzeugnisse und deren Inhaltsstoffe. Ich baue seit etwa 7 Jahren in 2 Räumen erfolgreich an – unter Verwendung von Erdmischungen und Düngerprodukten einer bekannten Marke. Jetzt frage ich mich, ob ich etwas verpasse, wenn ich weiterhin an dieser Art und Weise des Anbaus festhalte?

Wenn du neugierig auf einige der in Marijuana Harvest erwähnten “Blütenveredler” und Qualitätsprodukte bist, dann solltest du mit ihnen experimentieren. Richte einen separaten Raum ein oder installiere ein separates Bewässerungssystem, um sie gegenüber den Standarddüngern und -boostern zu testen, und achte darauf, dass alle anderen Bedingungen gleich bleiben. Ich erwarte deinen Bericht.

Die Hersteller dieser Produkte sind auf Wiederholungsverkäufe angewiesen. Wenn sie nicht funktionieren, wer kauft sie dann ein zweites Mal?

SAISONALE BOTRYTIS
In den letzten 2 Jahren wurden meine Anbaupflanzen von Botrytis befallen. Ich verwende nur organisch-biologische und umweltfreundliche Produkte, um dieses Problem zu bewältigen. Es tritt stets kurz vor der Ernte auf. Die Pflanzen werden in einem Gewächshaus mit Hochbeeten kultiviert, sodass ein Austauschen der Erde nicht wirklich eine Option ist; sie wird gut belüftet und erhält Tropfbewässerung. Nachts werden die Pflanzen blattgedüngt. In den letzten beiden Saisons habe ich die gleiche Sorte angebaut, sollte ich die Sorte wechseln? Wenn die Botrytis einmal da ist – wird sie immer bleiben? Soll ich das ganze Gewächshaus mit einer Bleichlösung besprühen, aber was passiert dann mit den Beeten? Der erste Schritt, den ich mache, besteht darin, mehr über Bodengesundheit zu lernen und die Diversität der Mikroorganismen zu fördern.
Zweitens: Die Monokultur beenden, die ich nicht als die richtige Art und Weise des Anbaus von Pflanzen betrachte, also füge ich Begleitpflanzen hinzu, die als natürliche Pestizide und Akteure im Nährstoffkreislauf wirken.
Drittens: Drittens darf der Boden – um das Leben im Boden zu fördern und seinen Gesundheitszustand zu verbessern – nie exponiert werden. Ich möchte glauben, dass diese Schritte geeignet sind, den Befall durch Schädlinge und Krankheitserreger zu verhindern. Gibt es noch etwas, was ich tun könnte, um das Problem ein für alle Mal zu lösen?

Lass’ uns erstmal was gegen die Begriffsverwirrung betreffs Schädlingen und Krankheiten tun. Schädlinge sind Kreaturen aus dem Tierreich.
Krankheiten werden durch Krankheitserreger wie Hefen, Bakterien und Viren verursacht.
Botrytis ist eine Krankheit, die durch einen Pilz, Botrytis cinerea, hervorgerufen wird. Seine Sporen werden durch die Luft getragen und haben erstmal nichts mit dem Boden zu tun.

Es handelt sich um eine umweltbedingte Erkrankung. Wie erwähnt, ist Botrytis in der Luft und überall, sodass er mit deinen Pflanzen unweigerlich in Kontakt kommt. Seine Sporen keimen mühelos, wenn die relative Luftfeuchtigkeit über 50% und die Temperatur zwischen 13 und 23 °C liegt. Wenn du nachts blattdüngst, erhöht sich die relative Luftfeuchtigkeit auf ein inakzeptables Niveau. Hör auf damit, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und beende die ganze Blattdüngung ab der zweiten Woche der Blühphase.

Botrytis keimt unter sauren Bedingungen. Durch das Aufsprühen einer 10%igen Milchlösung oder eines “pH-Up” auf die Pflanzen ändert sich der Oberflächen-pH-Wert zuungunsten des Pilzes, also in Richtung alkalisch. Kaliumcarbonat wirkt auch gut als Spray bis in die ersten drei bis vier Blühwochen. Diese eignen sich gut zum Aufsprühen nach einem Regen, um das Keimen von Sporen zu verhindern, die sich auch durch Regentropfen ausbreiten.

Sicherlich ist es eine gute Idee, die Qualität der Erdmischung durch Biokulturen wie Mykorrhiza, Trichoderma und anderen nützlichen Organismen zu verbessern, aber es wird Botrytis Cinerea nicht stören. Den Boden locker abdecken hilft jedoch, Thripse und Trauermücken fernzuhalten, die Luftfeuchtigkeit zu senken und die Zeit zwischen den Bewässerungen auszudehnen.

Wenn du ein Gewächshaus hast, das sich durch Lichtentzug verdunkeln lässt, organisiere den Betrieb derart, dass die Pflanzen geerntet werden können, bevor es normalerweise zu dem Befall kommt. Falls nicht, wechsle zu Sorten, die gewöhnlich vor Beginn der “Botrytissaison” geerntet werden.

Ich empfehle nicht, Begleitpflanzen im Gewächshaus anzubauen. Wenn man nur bei Cannabis bleibt, kann man auf dessen spezielle Bedürfnisse eingehen und muss keine Kompromisse machen.

Halte die Temperatur sowohl tagsüber als auch nachts bei 22°C oder höher, oberhalb des für den Pilz existenzfähigen Bereichs. Tagsüber kann sie bis 29 °C steigen, was das Wachstum der Pflanzen verstärkt.

Falls du in einer Region mit über das Jahr hoher relativer Luftfeuchtigkeit wohnst, könntest du erwägen, in einem Gewächshaus mit geschlossenem Kreislauf anzubauen. Anstatt Lüftung als Teil der Ausrüstung zur Kontrolle der Umweltbedingungen einsetzen das Klima im Gewächshaus durch eine Klimaanlage und mit Hilfe von Entfeuchtern verbessern. So wird die Krankheit ausgemerzt, durch Senkung der Luftfeuchtigkeit unter 50%, was außerhalb des Bereichs der für den Pilz akzeptablen Umweltbedingungen liegt. Dadurch ergibt sich auch eine günstige Gelegenheit, die Luft zu reinigen und die Anzahl der in ihr enthaltenen Krankheitserreger zu reduzieren.

UVC-Licht wird zur Bekämpfung von Echtem Mehltau eingesetzt. Das Licht gleitet täglich nur wenige Sekunden über den Pflanzen, tötet aber die Krankheitserreger und deren Sporen. Es gibt Möglichkeiten, dieses Licht zu nutzen und derart zu steuern, dass man nicht mit ihm in Berührung kommt, denn es ist auch für den Menschen schädlich.

ASK ED

ZIELSTREBIGKEIT
Ich bin ein 18-jähriger Oberstufenschüler einer High School, der in Illinois lebt und möchte meinen Traum verwirklichen – ein Meisterzüchter werden. Mein Plan: Erst die Oaksterdam University, dann mein Community College besuchen, bevor ich nach Northern-Michigan in die Heilpflanzenchemie wechsle. Viele Stunden verbringe ich mit Recherchieren und Studieren, wende mich an Züchter, mache alles Mögliche, um mein Wissen über Marihuana zu erweitern. Ich will der Beste sein, alles aus mir herausholen, was nur geht. Kannst du mir Ratschläge, Tipps zu meinem Plan geben, Geheimnisse verraten oder deine Meinung dazu sagen – einfach irgend etwas, das mir hilft, in dieser Branche den richtigen Weg einzuschlagen?

Deine Pläne und Ziele erscheinen mir vernünftig. Illinois beschreitet den Weg der Legalisierung, ebenso die benachbarten Bundesstaaten, sodass du in einer Branche mit exzellenten Wachstumsaussichten arbeiten wirst. Es wird viel neues Personal gebraucht, um “den Laden zu schmeißen”.

Deine Idee, eine formelle Ausbildung an der Oaksterdam U. zu machen – basierend auf dieser Branche – und anschließend einen Abschluss in Landwirtschaft und Chemie zu erhalten, ist lobenswert.

Mein Ratschlag wäre, dass du während der Ausbildung ein Praktikum bei jemandem oder einer Organisation machst, dem/der du Respekt entgegenbringst, um ein Gefühl für die Sache zu bekommen und um dich zu vernetzen.

ASK ED

BLÄTTER HÄNGEN NACHTS HERUNTER
Die Pflanzen wurden in die Blühphase gezwungen und nun habe ich bemerkt, dass wenn das Licht für wenige Minuten ausgeschaltet ist, sie völlig abschlaffen – und wenn ich in den nächsten 12 Stunden nachsehe, sie immer noch in einem solchen Zustand sind. Nachdem die 12 Stunden vorbei sind, schalten sich die Lampen wieder an und die Pflanzen sehen großartig aus. Gibt es da ein Problem?

Pflanzenblätter, die nachts herabhängen, sind kein Problem. Es kostet die Pflanzen Energie, um den Turgordruck beizubehalten, der benötigt wird, damit die Blätter angehoben werden können. Da sie nicht versuchen, Mondstrahlen einzufangen, lassen die Pflanzen in der Dunkelheit die Blätter locker hängen. Es bringt für sie keinen Vorteil, sie aufrecht zu halten, denn das würde Energie kosten.

Dies ist ein Phänomen, welches nicht nur bei Cannabis, sondern auch bei anderen Pflanzen, darunter vielen Bäumen und Gartenpflanzen, verbreitet ist. Bei Zeitraffer-Fotoaufnahmen ist zu sehen, wie Blätter im Verlauf des 24-Stunden-Tageszyklus verschiedene Positionen einnehmen. Sie scheinen eher auf Licht als auf Zeitdauern zu reagieren, obwohl Pflanzen “den Zyklus erlernen” und Ereignisse aufgrund von Wiederholungen antizipieren.

Manchmal beginnen die Blätter an den Pflanzen schon mehrere Stunden vor dem Ausgehen der Lampen zu erschlaffen. Dies kann bedeuten, dass die Blätter für den Tag das Maximum an Licht bekommen haben. Sie haben so viel erhalten, wie sie nutzen können und versuchen nicht mehr Licht für die Fotosynthese einzufangen.

BELEUCHTUNGSPANNE
Eine Woche nach Einstellen der Lampen auf 12/12 für die Blühphase blieben die Lampen für 36 Stunden an. Es sollten sich 12 Stunden Beleuchtung/12 Stunden Dunkelheit abwechseln, aber in der Dunkelphase blieben die Lampen an, als sie hätten ausgeschaltet sein sollen und darauf folgten wieder normal 12 Stunden mit Beleuchtung. Was sollte ich tun?

Die Pflanzen werden dies leicht wegstecken und es wird insgesamt wenig Einfluss auf den Ertrag an Blüten oder auf die Qualität haben.

Du solltest dir eine zuverlässige Zeitschaltuhr besorgen und sie sofort einsetzen.

BELEUCHTUNGSPANNE 2
Ich habe einige Indoor-Pflanzen, die seit 5 Wochen blühen. Sie entwickeln sich nicht gut. Die Knospen sind winzig, sehr gelichtet, also ganz mickrig. Sie unterscheiden sich sehr von meinen bisherigen Ergebnissen und sehen eher wie nach zwei oder drei Wochen Blühzeit aus anstatt wie nach fünf Wochen.

Bei genauerem Hinsehen bemerkte ich, dass eine meiner Zeitschaltuhren daran schuld war. In den ganzen 5 Wochen schaltete sich diese Uhr jeden Tag während der 12-stündigen Dunkelphase für 15 Minuten an, nachdem sie für 3 Stunden ausgeschaltet war.

Der Raum wurde dunkel, dann, 3 Stunden später, ging die Lampe für 15 Minuten an, dann wieder aus und der Raum blieb für den Rest der Dunkelphase (8 Stunden, 45 Minuten) im Dunkeln. Das Problem ist mittlerweile gelöst.

Wenn die Pflanzen nun so aussehen, als seien sie erst seit zwei 2 oder 3 Wochen in der Blühphase, sollte ich sie einfach für weitere 5 Wochen blühen lassen? Dann blühen sie insgesamt 10 Wochen lang, obwohl die Blühphase der Sorte normalerweise nur 8 Wochen dauert. Glaubst du, sie brauchen mehr Zeit, um sich zu entwickeln, oder werden sie schon nach 8 Wochen reif sein?

Wie du beschrieben hast, erhielten die Pflanzen hinsichtlich der Blüte widersprüchliche Signale. Dies hat das Wachstum beeinträchtigt. Ich denke, deine Vermutung, das chronologische Entwicklungsmuster sei ebenfalls negativ beeinflusst worden, ist richtig. Der Entwicklungsstand von den Pflanzen befindet sich in einem früheren Stadium als die 5 Wochen, die die Pflanzen in der Blühphase verbracht haben.

MOBILE NÄHRSTOFFE
Im Abschnitt Nährstoffmangel deines Marijuana Growers Handbook schreibst du über Mineralien, die “mobil” sind, während es andere nicht sind. Was bedeutet der Begriff “mobil” in diesem Zusammenhang?

Mobile Nährstoffe können sich innerhalb der Pflanze zu dem Bereich bewegen, wo sie am vorteilhaftesten genutzt werden können. Stickstoff (N) ist ein solcher Nährstoff. Bei einem Mangel transportiert die Pflanze das Element von unteren Abschnitten nach oben zum Blätterdach. Weitere mobile Nährstoffe sind Phosphor (P) in Form von Phosphat, Kalium (K), Magnesium (Mg), Chlor (Cl), Zink (Zn) und Molybdän (Mo).

Unbewegliche Nährstoffe haben eine festgelegte Position in der Pflanze. Sobald im Gewebe aufgenommen werden sie an einer Stelle fixiert. Es handelt sich um Calcium (Ca), Schwefel (S), Eisen (Fe), Bor (B) und Kupfer (Cu).

VIEL CO2 IN DER NACHT
Der CO2-Gehalt in meinem versiegelten Anbauraum steigt während der Dunkelphase auf bis zu 2000 ppm und höher. Beeinträchtigt dies Ertrag und Qualität?

Ich glaube nicht, dass Pflanzen während der relativ inaktiven Dunkelphase wegen 2000 ppm CO2 gestresst werden. Sie absorbieren CO2 nur während der Lichtphase, wenn sie Fotosynthese betreiben.

Der CO2-Gehalt erhöht sich während der Dunkelphase, weil der Stoffwechsel weiterhin aktiv ist, also die Lebensprozesse und das Wachstum in der Dunkelheit weitergehen. Produzierter Zucker wird für die Energieversorgung verbrannt.

KONZENTRAT VOR DEM KOCHEN DER WIRTSFLÜSSIGKEIT HINZUFÜGEN?
Ich arbeite fleißig daran, ein neues Produkt zu entwickeln – unter Verwendung eines decarboxylierten Ölkonzentrats, das einen 73%igen THC-Gehalt aufweist. Wird sich die psychoaktive Wirkung abschwächen, wenn man das Konzentrat 60 Minuten lang mit der Wirtsflüssigkeit kocht? Alle Anleitungen, die ich finden konnte, fügen das THC am Ende des Kochvorgangs oder direkt in die Flasche hinzu, aber sie verwenden keine decarboxylierten Konzentrate, sondern nur Tinkturen.

THC kocht bei etwa 190 0C oder höher. So sollte mit 100 0C kochendes Wasser es nicht schädigen.

BLÜTEN MIT SAMEN
Die Pflanzen befinden sich zwei Wochen in der Blühphase, an allen sind unreife Samen, an jedem Nodus und jeder Calyx. Was kann ich tun, um zu retten, was noch zu retten ist? Gibt es eine Chemikalie, die die Reifung dieser Samen stoppt? Ansonsten wachsen die Dinger schneller, als ich es jemals gesehen habe. Die Pflanzen hatten nach 2 Wochen noch nie so große Nuggets.

Erste Frage? Hast du den Übeltäter gefunden? War es eine männliche Pflanze oder ein hinterhältiger Hermaphrodit? Oder war es die Folge eines allgemeinen Hermaphroditismus in der Gruppe?
Wenn letzteres zutrifft, gibt es keinen Abbruch der Samenproduktion wegen der anhaltenden Bestäubung durch neue männliche Blüten. Die Blütenstände werden dann am besten für Konzentrate verwendet.

Wenn die Samen das Ergebnis schlampiger Kontrollen auf männliche Blüten oder auf einige heimtückischer Hermaphroditen zurückzuführen sind, dann werden nach ihrer Beseitigung alle neuen Blüten samenlos sein. Wenn es erst nur wenige Samen sind, werden sich neue Blüten entwickeln. Diese Blüten werden keine Samen bilden, sind aber Teile von Blütenständen oder einer Cola, die bereits Blüten enthalten. Wenn die Blütenstände viele Samen tragen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Pflanzen mit der Reifung der Samen in die Seneszenz gehen.

Es weiß von keiner Chemikalie, die den durch den Pollen verursachten Schaden rückgängig machen kann.

Teile diesen Artikel Linkedin Pinterest

Lees verder

Nachrichten

Cannabisanbau in München: OB steht dahinter

Von: Markus, January 16, 2019

In München soll medizinisches Cannabis blühen: OB Reiter ist dafür Der Deutsche Hanfverband (DHV) bzw. dessen Münchener Ortsgruppe hatte kürzlich eine Petition aufgesetzt, in...

— Lese mehr
Nachrichten

Neuer Drogendetektor im Gefängnis

Von: Markus, December 28, 2018

Knast in Wittlich verfügt über einen brandneuen Drogendetektor Auch im Gefängnis gibt es Drogen. Dass psychoaktive Substanzen auch hinter Gitter geschmuggelt werden können, ist...

— Lese mehr
Nachrichten

Nach Unfall: Cannabispatient darf weiter fahren

Von: Markus, December 5, 2018

Trotz Cannabistherapie und Unfall Auto fahren Ein 48 Jahre alter Mann und Cannabispatient (Name ist der Redaktion bekannt) hatte Anfang des Jahres in seiner...

— Lese mehr
Nachrichten

Hanfblütentee: Razzien in der Hanfbar

Von: Soft Secrets, December 4, 2018

Text: Robert B. Wie wir berichteten, gab es dieses Jahr auf der Mary Jane Berlin CBD-Extrakte zum Dabben sowie CBD-Marijuanablüten zum Rauchen oder Vaporisieren....

— Lese mehr
SoftSecrets nu ook online

Soft Secrets ist online verfügbar

Beste Interviews und Nachrichten. Themen, die dich interessieren und Bilder, die ich inspirieren. Mit Infos zu Beauty, Mode, Essen, TV, Musik, Kunst und Film.

Alle Magazine
x

We use cookies to give you the best possible online experience. By agreement you allow us to use cookies as indicated in our cookies policy.