Nachrichten

Eine neue Auswahl von CBD-Pflanzen

Von: Kevin, July 5, 2016

Neben dem Auflisten THC-reicher Sorten soll der Dinafem 2016 Katalog der zukünftigen Nachfrage nach legalen CBD-enthaltenden Pflanzen gerecht werden, ganz gleich, ob sie für medizinische Zwecke oder als Genussmittel gebraucht werden. In diesem Artikel erklärt Dinafems Leiter der F & E-Abteilung Dr. Kush die neuen Durchbrüche der Samenbank. 

Neben dem Auflisten THC-reicher Sorten soll der Dinafem 2016 Katalog der zukünftigen Nachfrage nach legalen CBD-enthaltenden Pflanzen gerecht werden, ganz gleich, ob sie für medizinische Zwecke oder als Genussmittel gebraucht werden. In diesem Artikel erklärt Dinafems Leiter der F & E-Abteilung Dr. Kush die neuen Durchbrüche der Samenbank. 

In der Vergangenheit wiesen die Genusssorten einen hohen THC-Gehalt auf, der CBD-Gehalt hingegen war relativ gering, praktisch nicht existent – dementsprechend war die psychoaktive Wirkung sehr stark. Die wohltuenden Eigenschaften von CBD wurden erstmalig 1981 von Dr. Mechoulam entdeckt.

Auf dem schwarzen Markt werden für Produkte mit starker psychoaktiver Wirkung die höchsten Preise verlangt. Beim Eigenanbau jedoch, wo die Produktion geregelt verläuft und mehr unter gesundheitlichen Aspekten betrieben wird, gibt es mehr Raum für andere Arten von Pflanzen. Wir leben nicht mehr in einer Zeit illegalen Whiskys mit 60% Alkohol. Die Zeiten haben sich geändert und neue Produkte sind auf den Markt gekommen, wie beispielsweise 2-prozentiges Bier mit Zitronengeschmack.

Dinafem möchte den Konsumenten und Growern neue, leichter zu nutzende, nicht so potente Produkte mit weniger Nebenwirkungen anbieten. Diese Produkte dürften wegen ihrer neuroprotektiven und antipsychotischen Eigenschaften auch sicherer sein, was sie unter den medizinischen Cannabispflanzen, also vor allem im Bereich Gesundheit, zu den effektiveren macht. Dies wird unterstrichen durch die Tatsache, dass man sie intensiv konsumieren kann und der “Morgen-Danach-Effekt” ausbleibt – genau aus diesem Grund können sie Teil einer ausbalancierteren, ganzheitlichen Methode in der Medizin werden, wodurch der Gebrauch eines einzigen Therapeutikums vermieden wird.

Wirft man einen Blick in die Zukunft mit einem globalen Markt von legalem medizinischem Marihuana, wird es eine bessere Balance des Cannabinoid-Gehalts geben mit zielgerichteteren Anwendungen. Dinafem denkt darüber nach, diese Produktfamilie intensiv zu fördern aufgrund der Rolle, die sie zukünftig in der Cannnabisszene spielen wird. Daher konzentrieren sie sich nun auf die F+E, wo dieses Konzept begierig aufgegriffen wird, um ausgewogenere Produkte anbieten zu können. Natürlich enthält der neue Katalog auch Amnesia Kush, eine Varietät für THC-Fanatiker, aber die übrigen Produkte haben auch einen hohen CBD-Gehalt. Zu den anderen Pionierleistungen des neuen 2016 Dinafem Katalogs, um die neue Nachfrage auf dem Markt zu befriedigen, gehört auch die umfangreiche Arbeit an neuen Geschmacksrichtungen. Dr. Kush: “Unsere Arbeit ist auf den legalen Markt ausgerichtet, wir steuern in eine neue Richtung. Der Anbau aller Genetiken wird legal sein, bei einem regulierten Markt, mit fortschrittlichen Anbaumethoden, wodurch Genetiken professionell getestet werden.”

Dieser neue Katalog ist daher für Grower bestimmt, die in einem legalen Markt operieren, mit einem ausgiebigen Angebot an Verhältnissen (THC:CBD), Farben und Blütezeiten sowie einer Vielfalt an Cannbinoid- und Terpenprofilen.

Amnesia CBD, Cheese CBD und Bubba Kush CBD

Vor zwei Jahren, Anfang Frühjahr 2014, besuchte Dr. Kush Jimmi und Anna, zwei Reggae Seeds Züchter. Es war ein lustiger Tag, an dem CBD ausprobiert wurde, auch mit vielen guten Gesprächen. An diesem Abend vereinbarte Dr. Kush mit ihnen den Kauf einer CBD-reichen genetischen Basis, was für sie nicht nur eine Bezahlung in Cash bedeutete, sondern auch eine erhöhte Anerkennung mit sich brachte.

Nachdem ein Labor soweit eingerichtet war (eigens für diese Pflanzen ausgerüstet), wurde eine große Anzahl von Samen selektiert, um die CBD-Produktion zu maximieren. Wie Dr. Kush meinte: “Es war die umfangreichste Selektion, die jemals von uns bei Dinafem durchgeführt wurde.” Am Ende dieses Versuchs stand die Produktion mehrerer weiblicher Champions mit CBD-Anteilen von mehr als 20% und THC-Anteilen unter 1% – und mit anderen interessanten Eigenschaften wie z.B. enorme Stärke, erstklassige Harzqualität, hoher Ertrag, intensiver Geruch und violette Farbtöne. Es gab auch einige exzellente männliche Pflanzen.

Nachdem die besten Elternpflanzen getestet worden waren, fand eine “Play-off-Selektion” zwischen zwei Finalisten statt, einer Vater- und einer Mutterpflanze, beide mit hohem CBD-Anteil. Die weibliche wurde mit ertragreichen, viele Cannabinoide enthaltende Eliteklonen gekreuzt, um neue Hybride für die neue Saison zu erhalten: Amnesia CBD, Cheese CBD und Bubba Kush CBD – alle mit mehr CBD als THC und einem Gesamt-Cannabinoid-Gehalt von 15% bis 20%.

Purple Orange CBD

Die genetische Basis ist kalifornisch. Es wurde eine California Orange mit einer Diesel gekreuzt, und das Ergebnis war eine Pflanze mit Sativa-Merkmalen: schmale Blätter, helle Farbe und ein zitronenartiger Diesel-Geschmack. Wegen des Geburtsortes, des Geschmacks und CBD-Gehalts scheint diese Genetik mit der gegenwärtigen CBD-Welle in Verbindung zu stehen.

Als Dinafem diese genetische Basis erhielt, war der CBD-Gehalt unbekannt, denn die erste Selektion sollte nur einen vorzüglichen Zitrusgeschmack bewahren. Und auch der Ganjazz Club führte seine eigene Selektion durch. Als die Ernten analysiert wurden, vor der Weitergabe von Samen an die Partner, entdeckten sie den hohen CBD-Gehalt. Die zweite Selektion wurde daraufhin aus einer großen Menge regulärer Samen gemacht. In dieser Phase wurden die Pflanzen anhand von Sichtprüfungen und Laboruntersuchungen ausgelesen. Interessanterweise hatten einige Individuen ein CBD:THC Verhältnis von 3:1, also drei Teile CBD auf ein Teil THC. Am Ende waren ein Dutzend fantastische Mütter selektiert, die alle einen hohen Cannabinoid-Gehalt aufwiesen. Die letzten Selektion wurde durchführt im Hinblick auf das beste Ergebnis, was Geruch, die Menge an Harz und die Anzahl an Blütenkelchen betrifft – sie sollten auch wenig Blätter und eine violette Farbe haben. Es besteht kein Zweifel! Der ausgiebige Selektionsprozess brachte in jeder Hinsicht ausgezeichnete Mütter hervor.

Auf diese Selektion folgte die Produktion einer feminisierten Purple Orange CBD Varietät, die verschiedene CBD:THC Verhältnisse aufwies; typischerweise 3:1, manche Individuen auch 2:1 oder 1:1 – der durchschnittliche Cannnabinoid-Gehalt betrug annähernd 15%. Andere charakteristische Eigenschaften: Ein zitronenähnlicher Dieselgeschmack, schöne violette Farbtöne, hoher Ertrag, eine zufriedenstellende Menge Blütenkelche, Struktur einer Sativa.

Industrial Autoflowerig CBD und Haze Autoflowering CBD

Zum ersten Mal hat Dinafem selbstblühende CBD-reiche Pflanzen in ihren Katalog aufgenommen. Diese Sorten sind für unerfahrene Grower bestimmt, die CBD-reiches Cannabis zum medizinischen Gebrauch oder für Genusszwecke erzeugen möchten, mit einem mäßigen Canabioid-Gehalt und einer daher ausgewogeneren Wirkung.

Ein großartiger Geschmack wurde sowohl bei der Haze Autoflowering CBD als auch bei der Industrial Plant Autoflowering CBD erzielt; beiden wurde der Geschmack ihrer Mütter vererbt, ohne jede Spur von einem typischen Autoflower-(Ruderalis) Aroma. Wegen ihres verbesserten Erscheinungsbilds können diese Produkte nicht mit konventionellen Automatiks in einen Topf geworfen werden. Ein weiterer interessanter Aspekt ist ihre Wachstumsgeschwindigkeit, sie sind nach spätestens 70 Tagen erntereif. Sie haben eine gute Struktur mit kompakten fleischigen und fast blattlosen Blütenständen.

Critical Mass CBD, Shark Shock CBD und Moby Dick CBD

Diese frühen CBD-reichen Pflanzen wurden von Dinafem in mehreren vergangenen Saisons in einem Projekt präsentiert, das in Zusammenarbeit mit der “CBD Crew” Samenbank entwickelt worden war und Versionen von Critical Mass, Shark Shock and Moby Dick erzeugen sollte, mit einer ausgewogeneren Wirkung, (wieder) erzielt durch Erhöhung des CBD-Anteils gegenüber dem des THC. Der bewirkte Geschmack ist einfach toll, wobei die Gegenwart der ursprünglichen Aromen deutlich zu spüren ist.

Schlussbemerkungen

In Samenbank-Katalogen aufgeführte THC-reiche Pflanzen sind die direkte Folge der Cannabis-Prohibition. Die Welt bewegt sich allerdings nach und nach in Richtung Legalisierung, d.h. ausgewogenere Sorten werden bald für verschiedene Zwecke stark gefragt sein. Natürlich enthält der neue Dinafem-Katalog eine Pflanze mit hohem THC-Gehalt, Amnesia Kush, aber auch CBD-reiche Produkte (wie Amnesia CBD, Cheese CBD und Bubba Kush CBD), eine Pflanze mit mäßigem bis hohem CBD-Gehalt (Purple Orange CBD), und schließlich zwei Automatikpflanzen mit mäßigem CBD-Gehalt (Industrial Plant Autoflowering CBD und Haze Autoflowering CBD). Diese Erzeugnisse sind nicht nur für die medizinische Verwendung gedacht, sondern lassen sich auch für zahlreiche andere Zwecke (zur Entspannung, als Genussmittel) nutzen, um einen ausbalancierteren und gezielteren Effekt zu realisieren, etwa um konzentrierter arbeiten zu können oder nur um die psychoaktive (und keinesfalls zerstörerische) Wirkung zu genießen.

Teile diesen Artikel Linkedin Pinterest

Lees verder

Medizinisch

Cannabis-Studie CaPRis haut auf den Putz

Von: Markus, January 8, 2018

Deutsche Cannabis-Studie vom BMG veröffentlicht Das Bundes­gesundheitsministerium (BMG) hat Ende 2017 die Ergebnisse einer analytischen Cannabis-Studie des Namens „Cannabis: Potential und Risiken. Eine wissenschaftliche...

— Lese mehr
Nachrichten

Kriminalbeamte wollen keine Kiffer mehr jagen

Von: Markus, January 5, 2018

Kriminalbeamte sind für legalisiertes Cannabis Deutsche Kriminalbeamte haben die Nase voll von Arbeit für den Papierkorb oder gegen unbescholtene Bürger. Der Bundesverband der Kriminalbeamten...

— Lese mehr
Nachrichten

Niedersachsen growt viel Cannabis

Von: Markus, January 4, 2018

Landeskriminalamt Niedersachsen: 17 professionelle Cannabisplantagen in einem Jahr Der Anbau von Cannabis boomt in Deutschland, und das, obwohl dies nach wie vor verboten ist....

— Lese mehr
Nachrichten

Münchner Polizei verkauft Cannabispatienten für dumm

Von: Markus, January 3, 2018

Patient von Münchner Polizei stundenlang schikaniert Dass es Patienten mit rezeptiertem Cannabis in Deutschland nicht immer nur leicht haben, ist bekannt. Immer wieder interessiert...

— Lese mehr
SoftSecrets nu ook online

Soft Secrets ist online verfügbar

Beste Interviews und Nachrichten. Themen, die dich interessieren und Bilder, die ich inspirieren. Mit Infos zu Beauty, Mode, Essen, TV, Musik, Kunst und Film.

Alle Magazine